Startseite » Apfel- Streuseltaler

Apfel- Streuseltaler

Apfel- Streuselkuchen – ein Klassiker

Dieses Rezept fällt in die Kategorie einfache Rezepte. Die Grundlage bildet ein luftiger Hefeteig, auf den die Apfelspalten und darüber die Streusel kommen. Das Rezept ist überhaupt nicht kompliziert und gelingt immer. Statt der Äpfel kann man auch Pflaumen verwenden.

Das sind die Zutaten für sechs Apfel- Streuseltaler:

Für den Hefeteig

  • 220 g Mehl
  • 80 ml Milch
  • 1 Ei
  • 12 g Hefe
  • 30 g Zucker
  • 30 g Butter
  • 1 Pr Salz

Für den Belag

  • 2 Äpfel
  • 100 g Mehl
  • 60 g Butter
  • 60 g Zucker
  • Puderzucker zum Bestäuben

So stellst du das Rezept her:

Der Hefeteig

Zuerst erwärmst du leicht die Milch und löst darin die Hefe auf. Die Hefemilch lässt du 10 Minuten stehen. Gleichzeitig erwärmst du die Butter bis zum Schmelzen und lässt sie dann wieder abkühlen. Nun kommen Mehl, Zucker, Hefemilch, das Ei und die Prise Salz in eine Rührschüssel zum Kneten. Du knetest den Teig so lange, bis er nicht mehr klebt. Dann gibst du die Butter dazu und knetest solange weiter, bis der Teig geschmeidig und dehnbar ist. Jetzt muss der Teig 1-2 Stunden gehen. Sein Volumen sollte sich verdoppeln. Dazu stellst du ihn an einen warmen Ort und deckst ihn mit einem Tuch leicht ab. Je wärmer der Teig steht, um so schneller ist er fertig.

Die Streusel

Mit den Fingern verknetest du die kalte Butter mit dem Zucker und dem Mehl zu Streuseln.

Fertigstellung und Backen

Teile den Hefeteig in 6 gleich große Teile, forme sie zu Kugeln und rolle sie mit einem Nudelholz flach aus. Auf diese Hefeteile legst du die in Scheiben geschnittenen Äpfel und streust die Streusel darüber. Nun lässt du die Apfel- Streuseltaler noch 30 Minuten im Warmen stehen, bis der Teig wieder etwas gegangen ist. Sie werden bei 180 °C 20 Minuten lang gebacken.

Die Zutaten für den Hefeteig
Der Hefeteig nach einer Stunde Gehzeit
Den Teig etwas zusammendrücken
Den Teig ein 6 gleichgroße Teile teilen und Kugeln formen
Die Teigkugeln mit einem Nudelholz flach ausrollen und mit Apfelscheiben belegen
In einer Schüssel mit den Händen Mehl, Zucker und Butter zu Streuseln verkneten
Die Streusel auf den Talern verteilen
Noch ca. 30 Minuten vor dem Backen gehen lassen
Bei 180 C 20 Minuten lang backen

Apfel- Streuseltaler

Schwierigkeit: Einfach
Zubereitungszeit

30

Minuten
Backzeit

20

Minuten
Ruhezeit

2

Minuten

Zutaten

  • Für den Hefeteig:
  • 220 g Mehl

  • 80 ml Milch

  • 12 g Hefe

  • 30 g Zucker

  • 30 g Butter

  • 1 Pr Salz

  • Für die Streusel:
  • 100 g Mehl

  • 60 g Butter

  • 60 g Zucker

  • 2 Äpfel

Anweisungen

  • Für den Hefeteig:
  • Die Milch leicht erwärmen (nur lauwarm!) und die Hefe darin auflösen. Dann 10 Minuten stehen lassen.
  • Die Butter erwärmen und zum Schmelzen bringen, dann zum Abkühlen an die Seite stellen.
  • Mehl, Zucker, Hefemilch, das Ei und die Prise Salz eine Rührschüssel tun und mit dem Kneten beginnen.
  • Wenn der Teig nicht mehr klebt, die Butter dazugeben und solange kneten, bis der Teig geschmeidig und dehnbar ist.
  • Den Teig bei Zimmertemperatur 1-2 Stunden gehen lassen. Je nach Raumtemperatur kann der Teig früher oder später fertig sein. Sein Volumen sollte sich deutlich vergrößert haben.
  • Für die Streusel:
  • Die kalte Butter mit dem Zucker und dem Mehl mit den Fingern zu Streuseln verarbeiten.
  • Fertigstellung und Backen:
  • Den Hefeteig in 6 gleichgroße Portionen aufteilen und sie zu Kugeln formen.
  • Diese Kugeln mit einem Nudelholz flach ausrollen.
  • Die Äpfel in schmale Scheiben schneiden und auf den Hefeteilen verteilen.
  • Die Streusel darüber streuen.
  • Die Apfel- Hefetaler noch 30 Minuten im Warmen stehen lassen, damit sie noch etwas gehen.
  • Im Ofen bei 180 °C 20 Minuten backen.
  • Nach dem Abkühlen mit Puderzucker bestreuen.

ein Kommentar

  1. Pingback: Gugelhupf aus dem Elsass - passion patisserie

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*